In eigener Sache…

Liebe Mitglieder, liebe Vertreter der BVF in den Fluglärmkommissionen, sehr geehrte Gäste unserer Homepage,

bereits seit einigen Wochen hat unsere Homepage ein neues Outfit, allerdings hat sich inhaltlich über den Sommer – abgesehen von einigen Presseerklärungen – leider nicht viel getan. Das soll sich jetzt ändern, denn nicht nur das Äußere der Homepage wurde überarbeitet, sondern auch die dahinter liegenden Strukturen sind größtenteils neu und ermöglichen es nunmehr mehreren Vorstands- bzw. Beiratsmitgliedern, Beiträge in den Rubriken „Aktuelles“ und „Presse“ zu verfassen.

Mitte September haben die zukünftigen „Redakteure“ an einer Schulung zur Handhabung des CMS (Content-Management-System) unseres Internetauftritts teilgenommen und stehen jetzt in den Startlöchern, Sie mit aktuellen Informationen zu versorgen. Wir alle betreten hierbei Neuland, da die Aufbereitung der Texte für die Homepage bislang ausschließlich von unserem Webmaster Karsten Schulze vorgenommen wurde. Haben Sie also in den nächsten Wochen noch ein wenig Geduld, wenn die eine oder andere Information vielleicht nicht gleich formvollendet oder sofort verfügbar sein sollte – es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen…

Uns alle, die wir uns zur Mitarbeit an der Pflege unserer Internetseiten bereiterklärt haben, eint jedoch der Wille, Sie zukünftig noch besser, noch umfangreicher und nach Möglichkeit auch noch schneller mit wichtigen Informationen rund um das Thema Fluglärm zu versorgen. Lassen Sie uns gemeinsam die Chance nutzen, die sich durch den weltweiten Rückgang der Flugverkehrszahlen ergeben hat und die uns allen vor Augen führt, dass Flugverkehr jedenfalls zum größten Teil nicht systemrelevant, sondern vielmehr der Bequemlichkeit und Rücksichtslosigkeit einer vergleichsweise kleinen Zahl von Vielfliegern geschuldet ist!

Carl Ahlgrimm
Präsident

Vorheriger Beitrag
Luftverkehrspolitik nach Corona – Eine Strategietagung der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.
Nächster Beitrag
Informationen zur luftrechtlichen Inbetriebnahme des BER am 31.10.2020
Menü