Lärm am Flughafen Leipzig / Halle – geplanter Ausbau von DHL sorgt Anwohner | Doku | exactly

Am Flughafen Leipzig-Halle gibt es kein Nachtflugverbot für Fracht – Das ist fast einmalig in Deutschland. Jede Nacht starten und landen hier rund 60 Flugzeuge – die meisten gehören zu DHL, das in Leipzig-Halle ihr weltweit größtes Drehkreuz betreibt.

Die Konsequenz: Ein unglaublicher Aufschwung für die Wirtschaft für die Region im Osten und gleichzeitig eine Menge Lärm für die Nachbarschaft in den Dörfern rund um den Flughafen, der die Gesundheit der Anwohner belastet.

Autor Luca Schmitt-Walz macht sich mehrmals auf den Weg zum Flughafen mit der Frage: Was ist wichtiger? Der Schlaf der Anwohner oder die Wirtschaftskraft, die unter anderem mehr als 12 000 Arbeitsplätze bedeutet? Eine vermeintlich leichte Frage, die dann kompliziert wird, wenn man versteht, dass Fluglärm krank macht und Anwohner nur schwer geschützt werden können.

Und jetzt soll der Frachtbereich am Flughafen ausgebaut werden. Noch mehr Verkehr soll in der Nacht stattfinden – noch mehr Fracht transportiert werden. Das bringt natürlich Jobs, aber werden auch die Anwohner hier mitgenommen und besser geschützt oder haben sie einfach Pech gehabt? Für diesen Film übernachtet Autor Luca Schmitt-Walz bei einer Anwohnerin am Flughafen, er spricht mit Flugfrachtexperten und dem Airport – und er versucht an DHL heranzukommen, was sich als äußerst schwierig herausstellen sollte.

MDR Investigativ: Lärmschutz vs. Jobs – Wie Nachbarn mit dem DHL-Drehkreuz leben (Kurz-Version, 7 Minuten)

YouTube MDR: Lärm am Flughafen Leipzig / Halle – geplanter Ausbau von DHL sorgt Anwohner (Doku, 25 Minuten)

Vorheriger Beitrag
BER: Mahnwache zum Aktionstag gegen Nachtflüge und Kurzstreckenflüge
Nächster Beitrag
Kaarst/DUS: Sofortprogramm gegen Fluglärm gefordert
Menü