Neue Leitlinien der WHO für Lärmbelastung veröffentlicht

Die Weltgesundheitsorganisation hat am 10. Oktober 2018 neue Leitlinien für Umgebungslärm veröffentlicht. Ziel der Leitlinien ist es, der Politik in Europa klare Empfehlungen für den Schutz der Gesundheit abzugeben. Für Fluglärm empfiehlt die WHO, dass der Dauerschallpegel (Lden) am Tag auf weniger als 45 dB und in der Nacht auf weniger als 40 dB (Lnight) reduziert werden sollte, weil Fluglärm oberhalb dieser Werte mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen bzw. mit negativen Auswirkungen auf den Schlaf verbunden ist. Nähere Informationen, inklusive einer Zusammenfassung auf deutsch, finden Sie nachfolgend:

Weitere Infos auf den Seiten der WHO (externer Link)

Vorheriger Beitrag
Entscheidung des Bundesrates über Bundesratsinitiative zum aktiven Lärmschutz
Nächster Beitrag
Mitgliederversammlung und Fortbildungsveranstaltung Fluglärmbekämpfung in Frankfurt/Main
Menü