Hannover-Airport ohne Nachtfluglärm!

Hallo Deutschland!

Ja! Das gibt es!

Endlich können die Anrainer am Flughafen Hannover-Langenhagen ruhig schlafen. Kein Nachtflieger schreckt im 15-Minuten-Takt aus dem Schlaf auf. Und das bei diesem Jahrhundert-Sommer, wo auch die Nachttemperaturen kaum unter 20° Celsius absinken. Manche können sogar ihr Schlafzimmerfenster öffnen. Welche Wohltat!

Familie schläft (pixabay)
Familie schläft (pixabay)
Wem gebührt hier Dank?

Etwa den Eigentümern, Land Niedersachsen, Stadt Hannover und Fraport AG? Oder den Fluggesellschaften? Haben sie Einsicht gewonnen, dass Gesundheit unser wichtigstes Gut ist, wichtiger als jegliches Profitstreben?

Fakt ist: Lärm macht krank und Luftschadstoffe machen krank! Wissenschaftlich unumstößlich bewiesen!

Doch es gibt nicht überall einzuhaltende Grenzwerte, die die Gesundheit umfänglich schützen! Warum? Weil die gesetzgebenden Politiker, vor allem die in Berlin und Hannover, dies als Marionetten der Eigentümer und Fluggesellschaften zu verhindern wissen! Es gibt sehr viele EU-Normen, die nicht vollständig in nationales Recht überführt wurden; es passiert immer wieder, das die EU – Europäische Union die Bundesrepublik Deutschland aus diesen Gründen verklagt.

Wenig bekannt ist, dass es für das hochgiftige Stickstoffdioxid (NO2) keinen Schwellenwert gibt, unter dem Stickstoffdioxid aufhört schädlich zu sein (Link). Hier ist sogar die EU vor den Lobbyisten eingeknickt und hat wider besseren Wissens einen Grenzwert von 40 μg/m³ festgesetzt! Flugzeuge setzen neben CO2 vor allem Wasserdampf und Stickoxide frei. Sie tragen so mit etwa drei Prozent zur menschengemachten Erderwärmung bei, schätzen Forscher (Link) – abhängig von der Flughöhe.

Nur für eine Nacht!

Dank gebührt der Natur, der Physik und Baumängeln. Bei Tagestemperaturen von über 30° Celsius gab es Spannungen, Vewerfungen und Aufplatzungen auf der Rollbahn Nord des Flughafens. Da die Rollbahn Süd derzeit wegen einer Generalüberholung nicht nutzbar ist, musste der Flughafen Hannover-Langenhagen am 25. Juli 2018 für 10 Stunden gesperrt werden.

Das Foto zeigt die stark beschädigte Start- und Landebahn. Quelle: Flughafen Hannover

Die SPD-Regierung unserer Nachbarstadt Hamburg ist da schon weiter, denn der Hamburger Senat, deren Landesregierung, hatte ein Nachtflugverbot von 23 Uhr Abends bis  6 Uhr Morgens bereits lange und erhebt hohe Bußgelder bei Verstößen. Die SPD-geführte Landesregierung in Niedersachsen unter Ministerpräsident Weil, hält zusammen mit dem Koalitionspartner CDU am offenen Nachthimmel von Hannover fest; für sie sind wirtschaftliche Argumente vorrangig vor der Gesundheitsvorsorge für die Bürger und sie nutzen jede mögliche Gesetzesinterpretation zugunsten des 24-Stunden-Flughafens, der Eigentümer, der Fluggesellschaften. Marionetten!

Auf Hannover-Airport gestrandete Urlauber
Auf Hannover-Airport gestrandete Urlauber. Der Flughafen Hannover-Langenhagen macht dicht: Bis 6 Uhr am Mittwochmorgen kann kein Flugzeug landen oder starten. Grund sind Hitzeschäden auf der Nordbahn. Quelle: Tobias Morchner Hannoversche Allgemeine Zeitung

So gab es für die Flughafen-Anrainer überraschend einmal eine Nacht ohne Nachtflieger ohne Nachtfluglärm. Leider nur für eine einzige Nacht!

Ist Mitleid mit den gestrandeten Passagieren angebracht? Ja – vielleicht für Jene, die einen Flug mit Startzeit bis 22 Uhr gebucht hatten. Aber bestimmt nicht für die Anderen, die einen Nachtflug mit Start zwischen 22 Uhr und 6 Uhr gebucht hatten; es sind die egoistischen nicht an die Anwohner des Flughafens denkenden Menschen (“Der Schlaf der Flughafen-Anwohner ist mir egal! Sie müssen ja nicht hier wohnen! Haben wahrscheinlich ihr Grundstück wegen des Flughafens günstig gekauft! …”), die den Fluggesellschaften als Alibi für ihr gesundheitsschädigendes Verhalten dienen.

Und der Nachtflugverkehr über Hannover nimmt zu! Und Ministerpräsident Weil freut sich darüber! Diese Einseitigkeit des Denkens: Beschämend!

Was bleibt, ist eine denkwürdige Erinnerung an eine stille Sommernacht.

Und es bleiben die besonderen BIGUM-DFLD-Lärmmessprotokolle dieser einen Nacht:

dB<sub>A</sub>-Messwerte
dBA-Messwerte
dB<sub>C</sub>-Messwerte
dBC-Messwerte
dB<sub>A</sub>-Messwerte
dBA-Messwerte

Anmerkung: Ob die ungewöhnlichen Messwertanzeigen zwischen 00:00 Uhr und 06:00 Uhr in der dBA-Kurve mit den Bauarbeiten auf dem Rollfeld zu tun haben, konnte durch BIGUM e.V. noch nicht geklärt werden. Die Herkunft des relativ hohen Basispegels vermutlich tiefer Frequenzen der dBC-Kurve wird ebenfalls noch untersucht.

dB<sub>C</sub>-Messwerte
dBC-Messwerte
dB<sub>A</sub>-Messwerte
dBA-Messwerte
dB<sub>C</sub>-Messwerte
dBC-Messwerte
dB<sub>A</sub>-Messwerte
dBA-Messwerte
dB<sub>C</sub>-Messwerte
dBC-Messwerte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.